Local SEO – Suchmaschinenoptimierung für lokale Unternehmen

Jetzt kostenlose Website-Analyse nutzen & durchstarten!

Die Optimierung der Website eines Geschäfts nach dessen lokalem Standort (Local SEO) ist vor allem im mobilen Zeitalter ein absolutes Muss.

Zum Einstieg eine Geschichte: Du bist unterwegs. Im Ausland. Du suchst schnell nach einem passenden Restaurant für dich und deine Begleitung. Der Magen knurrt. Aber wohin nur? Du willst natürlich nicht irgendeinen billigen Laden mit schlechtem Essen, sondern etwas ganz Besonderes. Also – Smartphone aus der Tasche und eine schnelle Suche auf Google starten. Das am nächsten gelegene Restaurant ausgewählt, Bewertungen gecheckt und ‚Guten Appetit‘.

Jeder von uns befand sich bereits in einer ähnlichen Situation. Aber heute gehen wir das Thema von der anderen Seite an! Und das sind die Themen:

Erklärung: Local SEO – Wozu das alles?

Lokale Suchmaschinenoptimierung ist ein wesentlicher Bestandteil der Optimierung von Webseiten allgemein. Besonders wegen der immer neuen und größeren Plattformen, wie yelp.de, ist es extrem notwendig sich um seinen Standort auch online zu kümmern.

Zur Local SEO einer Website eignen sich unter anderem die speziellen Filter von OnPage.org.


 

Was ist Local SEO? Nun, früher suchte man bei Google etwa nach ‚Restaurant‘ oder ‚Hotel‘ und bekam alle Ergebnisse nach Relevanz sortiert. Eigentlich ganz normal. Doch Google reihte hier etwa auch Restaurants aus Hamburg, Wien oder München, obwohl ich mich selbst in Salzburg befand. So gesehen sollte man den Namen des Ladens besser gekannt haben, was allerdings die Suche meist überflüssig machen würde. Heute weiß Google längst wo wir sind und was wir wollen. Das heißt, dass ich natürlich vor allem Ergebnisse in meiner lokalen Nähe erhalte.

Hier gibt es drei Möglichkeiten:

Logische lokale Suche: Google kann anhand meiner Suchanfrage genau erkennen, was ich im Schilde führe und weiß, was es mir anzeigen muss, um mich zufrieden zu stellen. Zum Beispiel: Eine Suche nach „Restaurant“ bedeutet für Google eher, dass ich etwas Essen möchte, als dass ich mich über die Herkunft des Wortes informieren möchte.

Suche in Karten: Hier ist es ganz eindeutig. Suchst du in Google Maps, so ist liegt eine ortsbezogene  Intention auf der glasklar auf der Hand.

Geographische Suchphrasen: Verwendest du in deiner Suchanfrage Namen von Ortsteilen, Stadtvierteln, Städtenamen oder auch Länder, so weiß Google natürlich, wo das Gefragte sein soll. Zum Beispiel: „Hotel in Salzburg“. Hier ist wohl jedem klar, wonach du suchst.

Der Mitbewerber: Warum ohne Website nichts geht?

Wie bereits angesprochen gibt es immer mehr Webseiten, die lokale Einträge sammeln, strukturieren und veröffentlichen. Nicht zuletzt deshalb ist es entscheidend, ob ein Geschäft eine Website hat oder nicht. Hat man keine, so ist man abhängig von den Informationen der Einträge, kann keine gezielten Angebote darstellen, nicht mit den Kunden oder gar Stammkunden auf einer eigenen Plattform kommunizieren und wirkt schlicht und einfach unprofessionell. Um den Online-Kampf in Suchmaschinen und anderswo überhaupt beginnen zu können, braucht man nun einmal eine eigenen Website. Kennst du einen Ritter ohne Rüstung und Schwert? (Und als ich diesen Absatz getippt hatte, fiel mir erst auf, dass ich darüber schreibe, warum man eine Website braucht …)

Im folgenden Beispiel findest du ein Restaurant in Salzburg, das keinen eigenen Internetauftritt betreibt:

Google Suchergebnisse zu "Antichi Sapori"
Ein Italienisches Restaurant in Salzburg (ohne Website)

Hier zeigt Google nur lokale Einträge des Restaurants, wie etwa yelp.at oder salzburg.info, in üblicher Form. Nicht gerade vorteilhaft für die Betreiber. Hier sind auf jeden Fall die ersten Möglichkeiten für eine lokale SEO-Strategie gegeben. Wenn es eine Website gäbe. Zudem hat jeder x-beliebige Laden mittlerweile einen Internetauftritt. Wirklich jeder.

Lokal denken: Wie optimiere ich meine Website?

Nun zum etwas schwierigeren Teil. Wie du deine Webpräsenz auf Lokalitäten optimierst: Die wichtigsten Faktoren für die lokale und ortsbezogene Suche sind natürlich, wie immer, Inhalt, Inhalt und – ja stimmt – besserer Inhalt. Der Text allein kann viel bewirken. Aber es gibt auch hier noch einige andere Faktoren, die wesentlich zur Auffindbarkeit in Google beitragen.

Google+ und deine Webseite: Erstelle eine Google+ Seite, kategorisiere, optimiere und verifiziere sie und verknüpfte sie anschließend mit deiner Website. So kannst du nicht nur deinen Lokalen Standort angeben und gezielter dargestellt werden, sondern du bekommst auch noch eine wunderschöne Infobox, die mit dem Knowledge Graph mithalten kann. Wenn du dir nicht sicher bist, wie du deinen Eintrag auf Google Places (Google+ Local) einrichten sollst und eine kleine Hilfe brauchst, dann hat Sistrix das Richtige Stückchen Inhalt für dich.


FREE! Jetzt Kostenlose Website- & SEO-Analyse starten!


Strukturierte Daten: Nutze Schema.org, um deine Webseite und deren Inhalte für Suchmaschinen so einfach und strukturiert lesbar machst, als möglich. Mehr dazu erfährst du weiter unten im Text.

Erstelle regionsbezogene Inhalte: Du musst Suchmaschinen wissen lassen, wo du dein Geschäft betreibst, also schreib es hin! Nur so kannst du auch in den lokalen Suchergebnislisten erscheinen.

  1. Zeige deine physische Adresse.
  2. Erwähne deinen Ort und andere Namen der Region: ‚St. Wolfgang‘, ‚Salzkammergut‘, ‚Oberösterreich‘, …
  3. Sprich über Dinge, die in deiner Umgebung oder Region passieren.

Themen- und orts-relevantes Linkprofil: Links auf deine Website, die aus dem Ort, also besser gesagt von Webseiten mit demselben oder ähnlichem lokalen Bezug, steigern deine Sichtbarkeit und Qualität zu lokalen Suchanfragen.

Lokale Suchergebnisse in Google
Lokale Suchergebnisse

Wie in den oben gezeigten Suchergebnissen werden unterhalb des üblichen Auszugs noch Bewertungen als Rich Snippet und ein Marker mit der physischen Adresse des Restaurants angezeigt. In der rechten Spalte neben der Ergebnisliste wird die Infobox mit den Informationen und Daten aus der Unternehmensseite und des Local-Eintrags auf Google+ angezeigt. Hier bekommen Gäste und Kunden, ja alle die suchen, Einblicke in die Kontaktmöglichkeiten (Telefonnummer, Adresse) und können sich sofort die Route zum Standort anzeigen lassen. Es folgen die Öffnungszeiten und Bewertungen des Eintrags. Oberhalb der Informationen – wie könnte es anders sein – Bilder!

Der große Vorteil dieser Infobox, die übrigens nur zu Suchanfragen mit Markennamen erscheint, ist der, dass man diese Informationen (großteils) selbst beeinflussen und steuern kann.

Zu allgemeinen Suchanfragen mit lokaler Intention findet man diese Box nicht. Dafür aber eine Liste von laut Google relevanten Webseiten zu passenden Einrichtungen und Geschäften, die bis zu sieben Einträge enthalten kann.

Lokale Google Suchergebnisse
Suche nach „Restaurant“

Schema.org: Wie nutzt du strukturierte Daten für lokale Inhalte?

Eines ist klar: Semantik, strukturierte Daten und Rich Snippets sind zwar nichts Neues mehr, aber dennoch selten. Doch gerade wenn es um Lokalität und standortbezogene Suche geht, so sind diese Strukturen genial!

Hier findest du einen Beispiel-Code für deine Inhalte:

<div itemscope itemtype=“http://schema.org/LocalBusiness“>
<h2 itemprop=“name“>Lederhosen, Dirndl &amp; Trachtenmode</h2>
<p itemprop=“description“>Die schönsten Dirndl und Lederhosen der Österreichischen Trachtenmode in der Salzburger Altstadt.</p>
<div itemprop=“address“ itemscope itemtype=“http://schema.org/PostalAddress“>
<span itemprop=“streetAddress“>Getreidegasse 123</span>
<span itemprop=“addressLocality“>Salzburg</span>
<span itemprop=“postalCode“>5020</span>
<span itemprop=“addressRegion“>SBG</span>
</div>
Phone: <span itemprop=“telephone“>0043 123 456 78-90</span>
</div>

Weitere Beispiele findest du auf schema.org:

Meinungen: Was sagen die Experten?

„Vor allem kleine lokale Unternehmen haben in der Regel eine verhältnismäßig große Anzahl an Partnern, Lieferanten, engen Kunden oder befreundeten Unternehmern.
In den meisten Fällen reicht hier eine freundliche E-Mail oder ein nettes Telefonat aus, um von der jeweiligen Unternehmenswebsite eine Verlinkung zu erhalten. Handelt es sich um ein sehr gutes Verhältnis, lässt sich möglicherweise noch Einfluss auf Positionierung und Gestaltung der Verlinkung nehmen. Im Idealfall wird der Link so platziert, dass er auch realen Traffic produziert.
Auch wenn der thematische Bezug nicht immer passend ist, so entsteht durch die geographische Nähe natürlich eine hohe Relevanz, die auch für Google messbar ist.“
– Torben Leuschner

Also viel Spaß bei der Suchmaschinenoptimierung deiner Website nach Lokalität und Standort. Und ein großes Dankeschön an Torben Leuschner für sein persönliches Statement zu Local SEO. Viel Spaß beim Teilen, Quatschen und allem anderen!


OnPage.org FREE! Jetzt Kostenlose Website- & SEO-Analyse starten!

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Teilen, weitersagen und empfehlen!
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *